OFS Logo
Freiwillige Feuerwehr Diekholzen
Ortsfeuerwehr Söhre
Seit 135 Jahren unermüdlich im Einsatz für die Söhrer Bevölkerung. Bei jeder Gefahr. Jederzeit.
Ja zur Feuerwehr

Ortsfeuerwehr Söhre

Übung der Löschgruppe: Brandeinsatz mit wenig Einsatzkräften Juni 2016 (Juni 2016)

Bericht und Fotos: Jens Reichelt

Übung der Löschgruppe: Brandeinsatz mit wenig Einsatzkräften Juni 2016

Bei der ersten Löschgruppe nach den Gemeindewettbewerben war das Ziel, trotz wenig Einsatzkräften (angenommen wurde ein Einsatz am Vormittag) Wasser aus der Beuster zu entnehmen und die maximale Löschwirkung zu erzielen.

Dass die Beuster zur Zeit wenig Wasser führt, machte die Aufgabe nicht einfacher. Aber wer sagt denn, dass ein Saugkorb immer liegen muss? Stehend geht's doch auch! :-)

Übung der Löschgruppe: Brandeinsatz mit wenig Einsatzkräften Juni 2016

Beim Ansaugen fiel die Saugleitung auseinander. Die Dichtungen des hellen Saugschlauchs spielten nicht mit und wollten nicht halten. Der Saugschlauch ist allerdings auch ein nahezu antikes Stück, welches bereits auf unserem Rundhauber-TLF mitgefahren und kaum genutzt worden ist. Zu der Zeit wurde eine offene Wasserentnahmestelle eben immer mit dem TSF und später mit dem LF8 hergestellt.

Schön zu sehen ist hier, dass die halben Schläge ihre Aufgabe perfekt erfüllt und die Saugschläuche am Sturz ins Gewässer gehindert haben. Okay, die Beuster ist hier nicht sehr tief, aber an der Innerste kann das schon anders ausgehen...

Übung der Löschgruppe: Brandeinsatz mit wenig Einsatzkräften Juni 2016

Nachdem die Wasserentnahmestelle funktionierte, sollte ein Angriff mit einem B-Rohr erfolgen. Schnell war klar, das ein konventionelles Vorgehen hier die wenigen Einsatzkräfte gebunden hätte.

So wurde die Aufgabe mit einer Löschwasserkanone erfüllt. Schön im Bild zu sehen ist der stabilisierende Ring, der durch das Anschliessen eines C-Schlauchs ans 1. und 2. Rohr des Verteilers und Füllen mit Wasser entstand. Der umgekehrt eingesetzte Stützkrümmer und das B-Mehrzweckstrahlrohr bildeten dann die eigentliche "Kanone".

Übung der Löschgruppe: Brandeinsatz mit wenig Einsatzkräften Juni 2016

So konnte man auch "unbemannt" eine beeindruckende Wurfweite erzeugen.

Übung der Löschgruppe: Brandeinsatz mit wenig Einsatzkräften Juni 2016

Die nächste Aufgabe war nun der Schutz der Gebäude gegen die Brandgefahr. Hier kam die eher selten verwendete Hydrowand zum Einsatz, die anstelle eines C-Rohrs einen schönen "Wasserschild" erzeugt und dies auch ohne Bedienmannschaft.

Übung der Löschgruppe: Brandeinsatz mit wenig Einsatzkräften Juni 2016

Zum Schluss konnten die Kameradinnen und Kameraden noch ein zweites C-Rohr zur Abriegelung auf die klassische Weise in den Einsatz bringen.

Ergebnis der Übung: auch von wenigen Einsatzkräften können bereits Maßnahmen eingeleitet werden, die durch geschicktes Nutzen des Materials sogar ohne "Bediener" funktionieren. Trotzdem muss man solche Wasserabgaben immer im Auge behalten, um gegebenfalls einzugreifen und Veränderungen vorzunehmen. Von allein geht eben doch nichts bei der Feuerwehr!