OFS Logo
Freiwillige Feuerwehr Diekholzen
Ortsfeuerwehr Söhre
Seit 135 Jahren unermüdlich im Einsatz für die Söhrer Bevölkerung. Bei jeder Gefahr. Jederzeit.
Ja zur Feuerwehr

Ortsfeuerwehr Söhre

Schlimmes Unwetter kommt von Osten und erwischt Söhre schwer

Bericht und Bilder: Lars Modrejewski

Am frühen Donnerstagabend, 16.08.07, fing es im Landkreis Hildesheim an zu gewittern.

Um 18:28 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Söhre alarmiert. Das Stichwort lautete "vollgelaufener Keller Hauptstraße", aber es war nicht nur ein Keller, der unter Wasser stand. Die Hauptstraße war ebenfalls völlig überschwemmt.

Unwettereinsatz August 2007
Unwettereinsatz August 2007

Die Feuerwehrleute aus Söhre machten sich an zwei Stellen gleichzeitig an die Arbeit. Sie kümmerten sich um den ersten Keller, wo sie 1 stunde zum Auspumpen brauchten, und darum, dass die Hauptstraße wieder befahrbar wurde.

Als die Hauptstraße "trockengelegt" war und die Autos nach ca. 45 Minuten dort wieder fahren konnten, machte sich die Besatzung des LF 8 an den zweiten Keller. Sie nahmen drei Saugschläuche und die TS vor.

Als auch dieser Keller nach 30 Minuten entleert war, ging es mit der Tauchpumpe und dem TLF zum dritten und letzten Keller.

Dort waren die Söhrer Feuerwehrleute etwa eine Stunde im Einsatz. Nach dem sie die Hochwassereinsätze abgearbeitet hatten, wurden sie über Funk vom Gemeindebrandmeister zu einem umgestürzten Baum zwischen Söhre und Diekholzen gerufen.

Unwettereinsatz August 2007
Unwettereinsatz August 2007

Die Kameraden nahmen die Kettensäge vom LF 8 und verluden sie auf das TLF, mit dem sie zur Einsatzstelle fuhren.

An der Einsatzstelle angekommen, rüstete sich ein Kamerad mit der Schnittschutzhose aus und begann, den Ast klein zu sägen. Am Ende waren sie hier 20 Minuten beschäftigt.

Die Einsätze für die Söhrer endeten um 21.00 Uhr. 18 Kameraden waren im Einsatz, auch Kreis- und Gemeindebrandmeister waren vor Ort.

Unwettereinsatz August 2007

Danke an Lars für den Bericht und die Bilder!