OFS Logo
Freiwillige Feuerwehr Diekholzen
Ortsfeuerwehr Söhre
Seit 135 Jahren unermüdlich im Einsatz für die Söhrer Bevölkerung. Bei jeder Gefahr. Jederzeit.
Ja zur Feuerwehr

Ortsfeuerwehr Söhre

Zwei Einsätze nach starkem Regen fordern die Söhrer Feuerwehrleute (August 2010)

Bericht und Fotos: Lars Modrejewski

Zwei Einsätze nach Starkregen August 2010

Am frühen Mittwochabend des 04.08. fing es gegen 17 Uhr wie aus dem Nichts kräftig an zu regnen.

Nach weniger als 15 Minuten war die Hauptstraße von Bordstein zu Bordstein im Bereich der Hausnummern 12 bis 18 komplett mit Wasser gefüllt.

Zwei Einsätze nach Starkregen August 2010

Als die Alarmempfänger ertönten, war die Anfahrt zum Feuerwehrhaus gar nicht so einfach, da es immer noch stark regnete und das Wasser wie ein Fluss die Hauptstraße und die Straße "Hinter dem Dorfe" runter lief.

Über Funk teilte die Leitstelle dann mit, dass Hinter dem Dorfe ein Keller voll gelaufen war und die Hauptstraße unter Wasser stand.

Zwei Einsätze nach Starkregen August 2010

Die Besatzung des Tanklöschfahrzeugs rückte zu dem Kellereinsatz aus, da das TLF die Tauchpumpe an Bord hat. Das LF 8 fuhr zur Hauptstraße.

Einsatz Tanklöschfahrzeug "Hinter dem Dorfe"

Zwei Einsätze nach Starkregen August 2010

Hinter dem Dorfe lief das Wasser durch ein Fenster, da dort auch eine Baustelle war. Der Hauseigentümer versuchte noch, Schlimmeres zu verhindern und drückte das Fenster zu, da dieses durch die Wassermassen beschädigt war.

Der Gruppenführer des TLFs ließ die Tauschpumpe außen vor das Fenster stellen, um das Fenster zu entlasten.

Zwei Einsätze nach Starkregen August 2010

Im Keller konnte die OF Söhre nichts mehr ausrichten, da die Mittel fehlten. Darum wurde das HLF Diekholzen zum Einsatz hinzugezogen, da dieses einen Nasssauger mitführt.

Zwei Einsätze nach Starkregen August 2010

Das TLF und das HLF Diekholzen brauchten 1,5 Stunden, da sich doch viel Wasser auf der Kellerfläche gesammelt hatte.

Einsatz LF8 "Hauptstraße"

Die Feuerwehrleute des LF 8 öffneten an der Hauptstraße die Gullydeckel und leiteten das Wasser sicher über die Straße ab. Eines der Häuser dort besitzt einen Drainage-Schacht, in dem eine hauseigene Pumpe vorhanden ist. Diese schaffte es aber nicht, gegen die Wassermassen anzukommen und die Feuerwehr pumpte mit der TS den Schacht leer.

Nach ca. einer Stunde war der Einsatz für das LF 8 beendet.

Die Diekholzener unterstützten die Söhrer mit 5 Kameraden und die Söhrer waren mit 15 Kameraden im Einsatz. Auch der Kreisbrandmeister und der Gemeindebrandmeister waren vor Ort.

Danke an Lars für den Bericht und die Bilder!